Zu Weihnachten Urlaub im Hotel Aurora machen

Schon bei unserem letzten Aufenthalt im Hotel Aurora war uns ein Aushang aufgefallen, auf dem man auf Weihnachten Urlaub hinwies. Nach einigen Überlegungen haben wir uns dann entschieden, das Angebot zu buchen. Natürlich musste die ganze Familie mitreisen. Wir hatten sehr genaue Vorstellungen von Weihnachten Urlaub. Als Familie hatten wir festgestellt, dass Weihnachten zu Hause immer mit einem sehr hohen organisatorischen Aufwand einhergeht. Das bedeutet, dass man damit beschäftigt ist, zu putzen, zu kochen und aufzuräumen, so dass das Fest fast in den Hintergrund gerät. Das ist mit Weihnachten Urlaub natürlich ganz anders.

Unser Reiseziel war Misdroy in Polen. Misdroy liegt auf der wunderschönen Insel Wollin. Wollin ist bekannt für seinen großen Naturpark, in dem es sogar Wisente gibt. Misdroy ist, wie viele andere Urlaubsorte in Polen, ein Luftkurort. Im Sommer kann man an der polnischen Küste wunderbar baden und Wassersport treiben. Im Winter fahren viele Wintersportler dorthin. Wer glaubt, dass Polen nur einfache Hotels hat, der irrt sich. Wir haben in Misdroy mit Weihnachten Urlaub erlebt, wie gut ausgerüstet die Kurhäuser sind. Unser Hotel lag direkt am Strand. Deshalb konnten wir von unseren Zimmern aus auf die stürmische See schauen. Das gab natürlich ein ganz besonderes Weihnachtsgefühl. Zu Hause schauen wir nur auf verregnete Straßen. Wir haben am ersten Tag viel zusammen gesessen.

Unser Weihnachten Urlaub begann mit einem Glühwein und dem schnellen Verstecken unserer Geschenke, denn die hatten wir natürlich mitgebracht. Danach haben wir unsere Freizeit genossen. Die Kinder hatten sich schon sehr auf das Schwimmbad gefreut. Wir sind also in den Wellnessbereich gegangen und haben es danach sogar noch in die Sauna geschafft. Später war die Gelegenheit zu einem Informationsgespräch. Schließlich wollten wir das Programm von Weihnachten Urlaub so manche Behandlung zu nutzen. In Absprache mit dem Arzt haben wir uns dann für das Perlenbad, die Wassergymnastik und die Lichttherapie entschieden. Zwischendurch sind wir immer wieder zum Strand gegangen. Unser jüngerer Sohn ist recht häufig erkältet. Deshalb hatte uns der Arzt empfohlen, ihn gut anzuziehen und mit ihm öfter am Strand spazieren zu gehen. Das haben wir dann auch gemacht. In den ersten Tagen hat er dann etwas mehr gehustet, dafür aber sofort ruhiger geschlafen. Natürlich haben wir uns auch Misdroy City nicht entgehen lassen. Gerade um die Weihnachtszeit ist es dort besonders schön. Überall hing die Weihnachtsbeleuchtung und die Menschen haben sich auf das bevorstehende Fest vorbereitet. In Misdroy gibt es genügend gute Geschäfte, so dass wir dort noch heimlich einige schöne Geschenke kaufen konnten, die wir zu diesen Preisen in Deutschland nicht bekommen hätten.

Das Weihnachtsfest als Hauptattraktion des Angebotes Weihnachten Urlaub war wunderschön. Es gab ein großes Menü und die Möglichkeit an einem Gottesdienst teilzunehmen. Wir haben dann später für uns die Bescherung durchgeführt und noch gemütlich bei einem Glas Wein zusammen gesessen. Am nächsten Morgen ging es mit einem echt polnischen Weihnachtsfrühstück weiter. Das hat uns gut gefallen. Am Abend des zweiten Tages bekam unsere große Tochter dann unerwartet Fieber. Das passiert zwar öfter, im Urlaub wird man dann doch unsicher. Wir haben an der Rezeption angerufen und dort erfahren, dass es einen medizinischen Notfalldienst im Haus gibt, der immer erreichbar ist. Es kam dann auch gleich jemand und konnte uns beruhigen. Nach zwei Stunden war der Spuk vorbei und netterweise erkundigte man sich auch am nächsten Morgen gleich danach, wie es unserer Tochter geht. Wir haben die letzten Tage unseres Programms Weihnachten Urlaub mit vielen Spaziergängen durch das heimelige Misdroy verbracht. Im Hotel selbst haben wir noch den Whirlpool für uns entdeckt. Wir sind sehr entspannt abgereist und kommen sehr gern wieder nach Misdroy in Polen

Ähnliche Beiträge...