Urlaub in Forte dei Marmi

Die Zone von Forte dei Marmi, begann ihre  Entwicklung erst als Papst Leo X anordnete, auf dem sumpfigen Boden eine Straße für den Transport von Marmor aus den Apuanischen Alpen bis zum Meer zu bauen. Am Ende des achtzehnten Jahrhunderts begannen sich in Forte dei Marmi Fischer, Bergbauarbeiter und Bauern anzusiedeln. Im Jahre 1788 wurde der Bau der Festung fertiggestellt und im Laufe des achtzehnten Jahrhunderts stieg die Stadt zu einem bedeutenden Zentrum zur Gewinnung des Marmors auf.

Fortei dei Marmi, auf deutsch die Festung des Marmors, wuchs ab Ende des neunzehnten Jahrhunderts, dank der herrlichen Strände und des einzigartigen Panoramas mit den  Apuanischen Alpen im Hintergrund zu einem beliebten Ferienziel der Einheimischen. Unmittelbar nach der ersten Nachkriegszeit stieg auch der internationale Tourismus rapide an und Forte dei Marmi entwickelte sich nach und nach zu einem Ferienziel der Aristokraten, Industriellen und Intellektuellen. Im Jahre 2000 wurde Forte dei Marmi mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, die jedes Jahr von der Stiftung für Umwelterziehung in Europa (FEEE) in Zusammenarbeit mit der ambientalen Generaldirektion der Europäischen Kommission an Gemeinden verliehen wird, die die Anforderungen des Umweltschutzes und der Sicherheit erfüllen.

Ferien in Forte dei Marmi sind nicht nur ideal für einen erholsamen Strandurlaub in Italien, sondern bilden auch eine unschätzbare kulturhistorische Bereicherung. In den nahegelegenen Städten Pisa, Lucca, Florenz, Siena und San Gimignano finden Badeurlauber die höchste Konzentration an Kunstwerken, die die Welt zu bieten hat.

Artikel verfasst von:

Hotel La Pace
Forte dei Marimi
info@hotellapacefortedeimarmi.it
Agathe Manetti

Ähnliche Beiträge...

Leave a Comment