Ein bisschen Deutschland auf Mallorca

Deutsche Urlauber sind schon eigenartige Menschen. Da fahren sie schon einmal nach langer Zeit wieder ins Ausland, um Urlaub zu machen und was machen sie vor Ort? Sie gehen in deutsche Läden, deutsche Gaststätten, essen deutsches Essen und haben nur mit Deutschen Kontakt. Sich auf das zu besinnen, was man kennt, ist aber keine reine Deutsche Eigenheit, sondern findet sich bei Touristen aus aller Welt. Dass Touristen sich nicht gerne umstellen und auf das zurück kommen, was sie von daheim kennen, hat sich natürlich auch in der Geschäftswelt herumgesprochen.

Wer also auf Mallorca Urlaub macht, darf sich nicht wundern, dass so mancher Ort sehr deutsch erscheint. In Paguera, nicht unweit von Palma de Mallorca entfernt, ist es beispielsweise so, dass der Großteil der Beschilderung im Ort auf deutsch ist, da man sich auf die deutsche Kundschaft eingestellt hat. Paguera wird nämlich hauptsächlich von deutschen Familien im Sommer und deutschen Rentnern in der Nebensaison besucht, die in dem sympathischen Badeort viel erleben oder aber auch eine ruhige Zeit haben können.

Neben drei wunderschönen und gepflegten Sandstränden, die flach ins Wasser gehen und somit auch für kleine Kinder geeignet sind, bietet Paguera seinen auf Mallorca Urlaub machenden Besuchern ein großzügiges Sportangebot. Tauchschulen, Quadfahren, Radtouren und vieles mehr hat Paguera seinen deutschen Besuchern aufzubieten. Einen Kulturschock wird man in Paguera demnach nicht bekommen, aber sicherlich eine schöne Ferienzeit.

Ähnliche Beiträge...