Die türkische Küste per Boot erleben

Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass die Türkei als Reiseland weit mehr zu bieten hat als nur preisgünstige Strandhotels. Beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten, erstaunliche Landschaften und vor allem eine zum Teil noch fast unberührte Küste laden zum Entdecken ein.Mit ein bisschen Vorbereitung wird der Urlaub so zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Einer der schönsten Wege, diese Schätze zu erkunden ist der Seeweg. Auf dem Gulet, dem in der Region traditionellen hölzernen Motorsegler, erlebt man eine ganz ungeahnt malerische Seite des Landes in entspannter und authentischer Atmosphäre. Die Gulet-Kreuzfahrt, auch Blaue Reise genannt, lässt sich schon seit langem vor Ort (vor allem in Bodrum, Marmaris und Göcek) und inzwischen auch über das Internet arrangieren.

Von einer Bucht zur nächsten kreuzen, im kristallklaren Wasser der Ägäis schwimmen, sich unter mediterraner Sonne vom Alltagsleben erholen, die Natur über und unter Wasser beobachten, an Bord frisch zubereitete türkische Spezialitäten genießen – all das allein wäre schon ein perfekter Urlaub!

Aber es gibt noch so viel mehr zu sehen und zu erleben. Die heutige Türkei ist ein uraltes Kulturland. Griechen und Römer, Byzantiner und Osmanen, aber auch geheimnisvolle anatolische Völker, etwa Karier und Lykier, haben im ganzen Land und nicht zuletzt entlang der Küsten ein reiches Erbe hinterlassen – überall finden sich erstaunlich gut erhaltene archäologische Stätten. Einige sind schon seit Jahrzehnten ausführlich erforscht, erschlossen und ausgeschildert, andere sind schwerer zu finden: sie schlummern in Olivenhainen oder auf felsigen Hügeln noch fast unberührt vor sich hin.

Für geschichts- und kulturinteressierte Reisende gibt es ab 2012 einen besonderen Leckerbissen. Peter Sommer Travels, seit vielen Jahren in Großbritannien als Veranstalter von Studienreisen durch die Türkei, Griechenland und Italien etabliert, bietet jetzt auch archäologische Gulet-Kreuzfahrten auf deutsch an. Der besondere Clou daran ist, dass alle Fahrten von einem echten Experten (einem Archäologen oder Historiker) begleitet werden.

Die erste dieser exklusiven Reisen ist eine Türkei-Rundreise, die ein besonders lohnendes Ziel hat: das antike Ephesus, Hauptstadt des römischen Kleinasien und UNESCO-Welterbe.

Auf dem Weg dorthin besuchen die Reisenden noch viele weitere antike Stätten, darunter Halikarnassos (das heutige Bodrum), das romantisch am Meer gelegene Iasos, das Bergheiligtum Labranda, die einstige Großstadt Milet, den enormen Orakeltempel des Apollo in Didyma und Priene, eine der am besten erhaltenen griechischen Städte überhaupt. Daneben gibt es natürlich auch viel Zeit zum Schwimmen und Entspannen. Ephesus, Hauptziel der Reise, ist ein wahrer Höhepunkt – eine antike Metropole, deren Besuch, mit ihren Denkmälern, Märkten, Tempeln, Bädern, Theatern und Villen, bis heute ein atemberaubendes Erlebnis ist.

Ähnliche Beiträge...