Als Backpacker in Madrid und Umgebung

Das prachtvolle und lebendige Madrid gilt als eines der besten europäischen Reiseziele. Neben ihren vielen Sehenswürdigkeiten hat die Stadt auch eine sehr reizvolle Atmosphäre zu bieten (eine Mischung aus begründeter Erhabenheit und angenehmer Geselligkeit), die dafür sorgt, dass Reisende in Scharen an- und auch gerne wiederkommen.

Daher ist es auch keine ungeheuer anstrengende Angelegenheit, als Backpacker in Madrid unterwegs zu sein. Für Touristen ist hier gut gesorgt, und mit einem aufregenden Nachtleben, das zu den angenehmen Aktivitäten des Tages hinzukommt, verspricht Madrid Unterhaltung rund um die Uhr.

Das einzige Problem für Budget-Reisende können die Kosten sein, was aber mögliche Besucher der Stadt nicht abschrecken sollte. Unten finden Sie eine Übersicht von Hostels in Madrid, die eine bezahlbare und angenehme Unterkunft anbieten, und einige Vorschläge für Sehenswürdigkeiten, deren Besichtigung sich nicht allzu negativ auf das Budget auswirkt.

Hostels in Madrid

Das Angebot an Hostels in Madrid spiegelt wirklich den Ruf der Stadt als Mekka der europäischen Städtereisenden wider. Sie können hier fast alles finden, von großen Party-Hostels bis zu persönlicheren, gemütlichen Unterkünften, die einer Frühstückspension gleichen.

Das allseits beliebte Alberge Juvenil Madrid ist ein sehr gutes Beispiel für ein Hostel in Madrid, in dem der Spaß nicht zu kurz kommt. Es ist ein stilvolles und gut ausgestattetes Hostel (es gibt sogar einen Fitnessraum), in dem Betten zu einem sehr erschwinglichen Preis angeboten werden. An diesem, im Zentrum der Stadt gelegenen, partyfreudigen Ort werden Sie viele Backpacker finden, die gerne eine unvergessliche Nacht unterwegs in Madrid verbringen möchten.

Wer es gerne etwas ruhiger mag, für den ist das Hostal Marlasca, das sich in Madrids charmanter Altstadt befindet, wahrscheinlich die richtige Wahl. Dieses kleine und sehr gemütliche Hostel ist ein Ort, an dem sich Personal und Gäste kennenlernen und wo man Besucher der Stadt gerne mit wertvollen Informationen versorgt.

Weitere ausgezeichnete und günstige Hostels in Madrid sind das Hostel One Centro, das Hostal Puerta Del Sol und das Stadmadrid.

Sehenswürdigkeiten in Madrid

Wie auch in anderen europäischen Hauptstädten der Fall, kann die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten in Madrid sowie ein Urlaub in Spanien ein wenig teuer werden. Es gibt dennoch bedeutende Sehenswürdigkeiten, die Sie für wenig (oder gar kein) Geld besichtigen können, so z. B. das goldene Kunstdreieck (Triángulo de Oro), das sich bei Budget-Reisenden in der Stadt als verlässlicher Treffer herausgestellt hat.

Der Eintritt in das Museo del Prado, das Museo Reina Sofia und das Museo Thyssen-Bornemisza hat normalerweise seinen Preis, aber an einem speziellen Wochentag ist der Eintritt frei. Die Museen bieten einige der besten Kunstsammlungen, die es derzeit weltweit zu sehen gibt, und die Möglichkeit des kostenlosen Eintritts ist nicht zu verachten.

Wenn Ihnen das geschäftige Treiben Madrids zu viel wird, lohnt sich ein Ausflug in den Parque del Buen Retiro. Dieser weitläufige Park bietet viele Grünflächen, schlendernde Paare und der Eintritt ist außerdem kostenlos.

Tagesausflüge in und um Madrid

Für Backpacker, die die Stadt gerne für einen Tag verlassen möchten, gibt es im Umland von Madrid viele kleine einladende Dörfer, die nur eine kurze Bus- oder Zugfahrt entfernt sind. An diesen wunderschönen Orten kann man spanischen Alltag erleben, am besten natürlich von einem Terrassenplatz eines Restaurants aus, wo man gerade ein dreigängiges Menu del Dia genießt.

Städte wie Colmenar (in atemberaubender Landschaft gelegen), Mejorada (sehen Sie sich die selbst gebaute Kathedrale an) und Avila (wo Sie eine sehr beeindruckende Festung vorfinden werden) sind außerdem wunderbare Ziele für Tagesausflüge von Madrid aus.

Ähnliche Beiträge...