Reiseziel Bali – Anreisen und Herumreisen

Bali zählt zu den beliebtesten Reisezielen im Fernen Osten. Die kleine indonesische Insel liegt südöstlich von der Insel Java und ist nur 5.561 km² groß. Zwar zählt Bali zu den kleineren der zahllosen indonesischen Inseln, führt die Hitliste der beliebten Reiseziele in Indonesien jedoch ungeschlagen an. Die enorme Beliebtheit Balis als Reiseziel resultiert aus der atemberaubenden Natur, den weißen Stränden, den zahllosen Möglichkeiten, zu Surfen, zu Schnorcheln und zu Tauchen sowie den vielen hinduistischen Tempeln.

Die von Touristen vorwiegend besuchte Region auf Bali ist der Südosten. Hier liegen die schönsten Strände, hier finden sich die Sehenswürdigkeiten, hier befinden sich die meisten Städte und Ortschaften. Auch die Hauptstadt von Bali, Denpasar, liegt im Südosten. Aufgrund der überschaubaren Größe der Insel ist es für Reisende deshalb recht einfach, den Südosten von Bali von jedem beliebigen Standort aus zu bereisen.

Anreisen – der Flug nach Bali

Reisende, die nach Indonesien fliegen und dabei Bali als Destination ansteuern, haben die besten Chancen, einen verhältnismäßig günstigen Flug zu ergattern. Natürlich sind aufgrund der großen Entfernung alle Flüge nach Indonesien im Vergleich zu anderen Urlaubszielen recht teuer. Es ist ratsam, eine Online-Flugsuchmaschine wie Liligo zu nutzen, um regelmäßig Preise und Flugrouten zu vergleichen.

Wer nach Bali fliegt, wird den Flughafen von Denpasar ansteuern. Da Bali für Touristen aus aller Welt das Haupteinfallstor nach Indonesien ist, wird Denpasar von vielen Airlines angesteuert. Nonstop-Flüge nach Denpasar sind jedoch selten. Reisende müssen sich darauf einstellen, an einem der asiatischen Drehkreuze, wie Singapur, Bangkok oder Kuala Lumpur, um zusteigen.

Herumreisen – das Nahverkehrssystem vor Ort

Das öffentliche Nahverkehrssystem ist jedoch recht abenteuerlich gestaltet und deshalb eher für Backpacker geeignet.  Zum einen sind nicht alle Orte an Busse angebunden, zum anderen sind die Busrouten schwierig herauszufinden. Überdies haben die großen Überlandbusse und kleinen Minibusse (Bemo genannt), die das öffentliche Nahverkehrssystem von Bali ausmachen, nicht immer eindeutige Haltepunkte. Häufig müssen Busse oder Bemos an der Straße per Handzeichen angehalten werden.

Einfacher ist es, sich mit einem Taxi (das auch für einen ganzen oder halben Tag gemietet werden kann) fortzubewegen. Die flexibelste Reisevariante innerhalb Balis ist jedoch der Motorroller. Die Masse der einheimischen Bevölkerung bewegt sich mit dem Motorroller von A nach B. Touristen können Motorroller überall für wenig Geld anmieten.

Ähnliche Beiträge...